News

Mehrwertsteuersenkung – und nun?
So funktioniert die Umsetzung in CGM SOZIAL TOPSOZ.

Die Bundesregierung hat eine ganze Reihe an Maßnahmen auf den Weg gebracht, um die Corona geschwächte Konjunktur wieder in Gang zu bringen und die Bürger zu entlasten. Das jüngst beschlossene Corona-Konjunkturpaket sieht nun eine temporären Senkung des Mehrwertsteuersatzes vor: Vom 1. Juli bis zum Jahresende 2020, also für einen befristeten Zeitraum von 6 Monaten, soll der reguläre Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% und der ermäßigte Satz von 7% auf 5% reduziert werden, um Konsumanreize zu setzen und den Handel zu stärken. Die Umsetzung der vorübergehenden Mehrwertsteuersenkung tangiert Sie in Ihrer Einrichtung bei allen Leistungen Dritter zur Weiterberechnung, z. B. Telefonkosten, Wäschekennzeichen, Kioskbetrieb etc.. In diesem Kontext sind entsprechende Anpassungen in CGM SOZIAL TOPSOZ erforderlich.

Die hierfür erforderlichen Programmeingaben haben wir in einem Leitfaden für Sie zusammengefasst:
Anwenderdokumentation Mehrwertsteuersenkung in CGM SOZIAL TOPSOZ.

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung dieser Themen? Sehr gerne! In einer Remote Session werden wir die notwendigen Einstellungen gemeinsam mit Ihnen durchführen:

  • Steuerkennzeichen
  • Verrechnungsstelle Leistungen
  • Leistungsgebühren
  • Rechnungsformular

Erteilen Sie dazu einfach einen Auftrag an unseren TOPSOZ Support. Der durchschnittliche Aufwand beläuft sich – je nach Umfang – auf ca. zwei Stunden Dienstleistung. Die Abrechnung erfolgt gemäß der aktuell gültigen Preisliste.

Bleiben Sie heiter und gelassen!

Kontakt:

TOPSOZ Support

T +49 (0) 7355 799-830
E-Mail senden